Start

Kunst ab 1840
Kunst 1865 - 1886
Kunst nach 1886

Impressionismus
Ausstellungen
1874 -1886

Kunst ab 1865
Vor der ersten Ausstellung
1. Ausstellung 1874
Exkurs
2. Ausstellung 1876
3. Ausstellung 1877
4. Ausstellung 1879
5. Ausstellung 1880
6. Ausstellung 1881
7. Ausstellung 1882
Exkurs
8. Ausstellung 1886
Resümee

Fünfte Ausstellung
1880

     

Fünfte Impressionisten-Ausstellung in Paris 1880



"5ᵐᵉ exposition de peinture"
faite par un groupe d'artistes indépendants


1. - 30. April 1880
Paris, Rue des Pyramides 10
232 Werke im Katalog - 19 Künstler

 

Die fünfte Ausstellung war keine Manifestation der Impressionisten. Der Begriff Impressionismus kam ja auch in dem Titel der Ausstellung auf Betreiben von Edgar Degas weiterhin nicht vor. Sie nannte sich: "Ausstellung unabhängiger Maler". Von den ursprünglichen impressionistisch Malenden waren nur Pissarro, Caillebotte, Berthe Morisot (nach der Pause wegen der Geburt ihres Kindes wieder dabei) sowie Degas, Guillaumin und Marie Bracquemond geblieben. Mary Cassatt (die sich selbst nicht als impresionistisch Malende sah) und Paul Gauguin nahmen nun zum zweiten Mal an der Präsentation teil. Alle anderen kann man nur zum Umkreis der Impressionisten zählen.

 

 

Man hatte für den Monat April im Jahr 1880 Räume in der Rue des Pyramides gefunden. Die 19 Künstler brachten über 200 Werken zusammen. Es nahmen laut Katalog teil: Marie Bracquemond und Félix Bracquemond, Gustave Caillebotte, Mary Cassatt, Edgar Degas, Jean-Louis Forain, Paul Gauguin, Armand Guillaumin, Albert Lebourg, Jean-Baptiste Léopold Levert, Berthe Morisot, Camille Pissarro, Jean-François Raffaëlli, Jean-Marius Raffaëlli, Henri Rouart, Charles Tillot, Eugène-Vincent Vidal, Victor Vignon, Frederico Zandomeneghi.

 

Beispiele aus der fünften Ausstellung 1880 der Impressionisten

Die im Katalog von 1880 angegebenen Nummern werden im Folgenden dem Bildtitel vorangestellt.
Die Bildertitel entsprechen denjenigen im Katalog zur Ausstellung.

 

Marie Bracquemond

 

Sie gehörte zu den drei Frauen in der Ausstellung. Es kam nie zur Entfaltung ihres Talents, da ihr Ehegatte Felix eifersüchtig auf ihren Erfolg war. Im Jahr 1890 hat sie die Malerei völlig aufgegeben. Sie hat nur an drei Ausstellungen teilgenommen: 1879, 1880 und an der letzten 1886.

 

Nr. 1 - Portrait
1880 - 180 x 105 cm - Öl auf Leinwand
Musée des Beaux-Arts de Cambrai
>

 

Gustave Caillebotte

 

Nr. 6 - Dans un café
1880 - 155 x 115 cm - Öl auf Leinwand
Musée de Beaux-Arts de Rouen
>

 

Nr. 10 - Intérieur
1880 - 65 x 81 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Nr. 9 - Intérieur
1880 - 116 x 89 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Nr. 8 - Portrait de M. G. C.
1878 - 216 x 96 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Mary Cassatt

 

Nr 21 - Le thé
1880 - 65 x 92 cm - Öl auf Leinwand
Museum of Fine Arts, Boston
>

 

Nr. 22 - Au théâtre
1880 - 55 x 46 cm - Pastell auf Papier
The Nelson-Atkins Museum of Art, Kansas City
>

 

Nr 20 - Sur le balcon
1878/79 - 90 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Art Institute Chicago
>

 

Nr. 17 - Portrait de Mme J.
1879/80 - 80 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Baltimore Museum of Art
>

 

Nr. 25 - Femme au théâtre
ca. 1880 - 19,6 x 17,8 cm - Ätzradierung und Aquatinta

 

Edgar Degas

 

Nr. 38 - Etude de loge au theatre
1880 - 66 x 53 cm - Pastell auf Papier
Privatsammlung

 

Nr. 39 - Toilette
1880 - 65 x 50 cm - Pastell auf Papier
Privatsammlung

 

Nr. 41 - Danseuses
1879 - 46 x 66 cm - Pastell und Guache auf Papier
Shelburne Museum
>

 

Nr. 40 - Examen de danse
1880 - 61 x 46 cm - Pastell und Holzkohle auf Papier
Denver Art Museum
>

 

Nr 33 - Petites files spartiates provocquant des garçons (1860)
um 1860 - 110 x 155 cm - Öl auf Leinwand
The National Gallery, London
>

 

Nr. 44 - Eaux-fortes. Essais et états de planches
ca 1880 - 26,9 x 23,6 cm - Kaltnadel, Radierung und Aquatinta

 

Paul Gauguin

 

Nr. 55 - Les pommiers de l'Hermitage (Seine-et-Oise)
1878 - 46 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Nr. 56 - Les maraîchers de Vaugirard
1879 - 66 x 100 cm - Öl auf Leinwand
Smith College Museum of Art, Northampton

 

Nr. 58 - Nature morte
1880 - 54 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Art Institute Chicago
>

 

Nr. 57 - Effet de neige
1879 - 60 x 81 cm - Öl auf Leinwand
Szepmüveszeti Muzeum, Budapest
>

 

Nr. 62 - Buste marbre
1877 - 34 x 18,5 x 26,5 cm - Weißer Marmor
The Courtauld Gallery, London
>

 

Ein nicht so bekannter Maler, der an sechs Ausstellungen teilnahm,
so auch in der fünften Ausstellung:

Armand Guillaumin

 

Nr. 66 - Port d'Austerlitz, effet du neige
ca. 1870/80 - 65 x 81 cm - Öl auf Leinwand
Musée d'Orsay, Paris
>

 

Nr. 67 - Quai de la gare, effet de neige
1873 - 51 x 61 cm - Öl auf Leinwand
Musée d'Orsay, Paris
>

 

Berthe Morisot

 

Nr. 115 - Femme à sa toilette
ca. 1875 - 60 x 80 cm - Öl auf Leinwand
Art Institute of Chicago
>

 

Nr. 120 - Portrait
1879 - 72 x 54 cm - Öl auf Leinwand
Musée d'Orsay, Paris
>

 

Nr. 113 - Été
1878 - 76 x 61 cm - Öl auf Leinwand
Musée Fabre, Montpellier
>

 

Nr. 119 - Au jardin
1880 - 61 x 75 cm - Öl auf Leinwand
Nationalmuseum, Stockholm, Schweden
>

 

Nr. 116 - Le lac du bois de Boulogne
1879 - 46 x 75 cm - Öl auf Leinwand
The National Gallery, London
>

 

Nr. 114 - Hiver
1880 - 74 x 58 cm - Öl auf Leinwand
Dallas Museum of Art, Dallas
>

 

Camille Pissarro

 

Nr. 128 - Le scieur de bois
1879 - 89 x 116 cm - Öl auf Leinwand
Holmes à Court Galery, Perth (Australien)
>

 

Nr. 131 - Automne, chemin sous bois
1876 - 81 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Nr. 130 - Récolte des petits pois
1880 - 81 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Nr. 140b - Un état, pointe sèche. Marchande des marrons
Radierung - 20,8 x 16,4 cm

 

Nr. 139 - Un cadré: Quatre états du paysage faisant partie
de le première livraison de la publication: le jour et la nuit
Radierung - 21,8 x 26,8 cm

 

Nr. 141a - Un cadre, un état, paysage, route et côteaux près Laroche-Guyon
Kaltnadel-Radierung - 16,8 x 24,7 cm

 

Der Besuch der Ausstellung fiel spärlicher aus, als in den Vorhergehenden. Das Außergewöhnliche, die damals so empfundene andere Art der Malerei, hatte seinen Reiz des Widerspruchs etwas verloren. Die nötige Anerkennung war jedoch nur wenig zu spüren.
Es kam hinzu, dass die Impressionisten, die für diese Ausstellung abgesagt hatten, sich anderweitig präsentierten. Im offiziellen Salon des Jahres waren Manet und Renoir vertreten, Sisley war allerdings wieder abgelehnt worden und strebte einem Tiefpunkt in seinem Leben zu.
Cézanne hatte sich zuvor schon in die Provence zurückgezogen und war auch mit familiären und finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert.
Als man Monet fragte, der auch ein Bild im Salon ausstellen konnte, aber auch im Sommer eine Einzelausstellung in der Galerie der "La Vie Moderne" (Zeitschrift, Boulevard des Italiens, Paris) ausrichtete (ein paar Monate nach Manet am gleichen Ort), beantwortete er die Frage eines Reporters, ob er denn kein Impressionist mehr sei, folgendermaßen: "Natürlich; ich bin immer noch Impressionist und werde es bleiben, aber ich sehe meine männlichen und weiblichen Kollegen nur noch selten. Die kleine Gemeinde ist jetzt eine banale Schule geworden, die ihre Türen dem nächstbesten Farbkleckser öffnet..." (E. Tabourneux: Claude Monet, La Vie Moderne, 12. Juni 1880) Dabei meinte er diejenigen, die Degas als seine Freunde mit in die Ausstellungen brachte, wie Raffaëlli oder Zandomeneghi.

Ein wenig tragisch ist dieses auseinander Driften der Impressionisten. In ihren eigenen Gruppenausstellungen waren sie nicht mehr die Führenden und die Bestimmenden.
Man sah sich in der Gruppe nur noch sehr selten, diskutierte nicht mehr über den richtigen Weg. Die Differenzen, persönlich wie in der Sache wurden zu groß.

Odilon Redon, der später an der letzten, achten Gruppenausstellung teilnehmen wird, schrieb zur 5. Ausstellung: (Impressionismus) "ist eine sehr berechtigte Malweise, wenn er sich mit der Darstellung vor allem von äußerlichen Gegenständen unter freiem Himmel befasst. Doch glaube ich nicht, dass das, was im Hirn eines Menschen vorgeht, der nachdenkt und auf seine inneren Stimmen lauscht... viel gewinnen kann von einer Tendenz, die allein das Äußerliche beobachtet. ...Alles in allem erarbeiten diese verdienstvollen Maler ein nicht besonders ergiebiges Gebiet der Kunst. Der Mensch ist ein denkendes Wesen! Welche Rolle auch immer das Licht spielt, er kann es nicht ausschalten. Im Gegenteil, die Zukunft gehört der subjektiven Welt!" (Odilon Redon: Réflexions sur une exposition des impressionistes - 10. April 1880)
Die Sicht auf die Kunst hatte bei aller Rückwärtsgewandtheit im offiziellen Salon sich bei den Avantgardisten schon über die Impressionisten hinaus weiter entwickelt.

 

 

Anmerkung zur 5. Ausstellung:

 

Von der ursprünglichen Gruppe, die man unter dem Namen Impressionisten kennt, hatten einige aus verschiedenen Gründen nicht an der Ausstellung teilgenommen: Paul Cézanne, Claude Monet, Auguste Renoir und Alfred Sisley. .
Hier nun ein paar Werke dieser Maler aus der Zeit um 1880:

 

Paul Cézanne

 

Chateau de Medan
1880 - 59 x 72 cm - Öl auf Leinwand
Burrell Collection, Glasgow

 

Pommes et bisquit
1879/80 - 45 x 55 cm - Öl auf Leinwand
Musée d'Orsay, Paris
>

 

La bataille de l'amour
1880 - 38 x 46 cm - Öl auf Leinwand
National Gallery of Art - Washington DC
>

 

Claude Monet

 

Banquises, temps gris
1880 - 68 x 90 cm - Öl auf Leinwand
Gulbenkian Museum, Lissabon
>

 

Assiette de pêches
1879/80 - 60 x 73 cm - Öl auf Leinwand
Solomon R. Guggenheim Musum, New York
>

 

Femme assise sous les saules
1880 - 102 x 82 cm - Öl auf Leinwand
National Gallery of Art, Washington DC
>

 

Auguste Renoir

 

Rose et bleu
1881 - 74 x 119 cm - Öl auf Leinwand
Museo de Arte de Sao Paulo (MASP), Sao Paulo, Brasilien

 

Mlle Irene Cahen d'Anvers
1880 - 65 x 54 cm - Öl auf Leinwand
E.G. Bührle Collection, Zurich
>

 

Couple nautique
1880/81 - 45 x 58 cm - Pastell auf Papier
Museum of Fine Art, Boston
>

 

La Seine à Bougival
ca. 1880 - 37 x 54 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

Au bord de l'eau, près du lac
1879/80 - 47 x 56 cm - Öl auf Leinwand
Art Institute of Chicago
>

 

Jeune femme à coudre
1879 - 61 x 50 cm - ÖL auf Leinwand
Art Institute of Chicago
>

 

Alfred Sisley

 

Le chemin vers le ferry
1880 - 70 x 84 cm - Öl auf Leinwand
Tate Gallery, London
>

 

La petite prairie au printemps
1880 - 54 x 73 cm - Öl auf Leinwand
Tate Gallery, London
>

 

Um den Bericht über die 5. Ausstellung der Impressionisten ein wenig zu illustrieren, noch ein kurzer Blick auf zwei weitere Künstler, die mit dem Impressionismus verbunden werden.

 

Eugène Boudin

 

Der Maler, der Monet wohl zum Impressionismus geführt hatte, zur ersten Ausstellung der Künstler auch Bilder beigesteuert hatte, war seiner frischen Malweise treu geblieben und arbeitete vorzugsweise in Trouville.

 

La bassin, Deauville
ca 1880/81 - 32 x 41 cm - Öl auf Holzplatte
Privatbesitz

 

Femmes et enfants sur la plage de Trouville
1880 - 15 x 25 cm - Öl auf Holzplatte
Norton Simon Museum, Passadena
>

 

Édouard Manet

 

Natürlich darf man bei einem Bericht über die Impressionisten nicht Édouard Manet vergessen. Seine Gesundheit war zu der Zeit schon angeschlagen (Syphilis), aber er hoffte 1880 auf die Verleihung einer Medaille im Salon. Zu seiner großen Enttäuschung änderte die Jury aber ihre Ansicht. Ein paar Werke aus dem Zeitraum.

 

Jeune femme dans le fleurs
1879 - 66 x 81 cm - Öl auf Leinwand
Privatsammlung

 

La promenade (Mme Gamby)
1880 - 92 x 70 cm - Öl auf Leinwand
Tokyo Fuji Art Museum
>

 

La serveuse de bocks
1878/79 - 77 x 65 cm - Öl auf Leinwand
Musée d'Orsay, Paris
>

 

Lecture de l'illustré
1879 - 61 x 50 cm - Öl auf Leinwand
Art Institute of Chicago
>

 

Au café
1879 - 47 x 39 cm - Öl auf Leinwand
Walters Art Museum, Baltimore
>