Magrasku
Vor dem Impressionismus

Die Zeit &
andere Künste

Kunast ab 1840
Barbizon
Turner, Constable...
Ingres, Delacroix
Andere Künste
Gustave Courbet
Camille Corot
Auf dem Weg
Japonismus
Kunst ab 1840
Kunst 1865 - 1886
Kunst Theorie

.

Um die Zeit vot den ersten Impressionistenausstellungen zu illustrieren, hier ein paar Details zur politischen Geschichte von 1860 bis 1873. Die Zeit als sich die Impressionisten kennenlernten und anfingen miteinander zu arbeiten.
(erste Impressionisten-Ausstellung 1874):


1861 Beginn des Sezessionskrieges in den USA, der 600.000 Tote fordert

Im Jahr 1863 gründet Ferdninand Lassalle den Allgemeinen deutschen Arbeiterverein, aus dem 26 Jahre später die SPD hervorging.

1864 wird die Erste Internationale in London von Karl Marx geründet.
Und in Bayern wird Ludwig II zum König gekrönt.

In Russland wird die Leibeigenschaft im Jahr 1861 aufgehoben, die Sklaverei in den USA wird etwas später, 1865, beendet. Drei Jahre später erhalten die Schwarzen das Stimmrecht.
In den Vereinigten Staaten wird 1865 der Bürgerkrieg beendet und Abraham Lincoln fällt einem Attentat zum Opfer.

Preußen führt Krieg gegen Östereich im Jahr 1866.
In Mexiko wird Kaiser Maximilian erschossen

Eduard Manet: Erschießung Kaiser Maximilians

1870 führen Deutschland und Frankreich Krieg. In Frankreich wird die 3. Republik proklamiert.
1871 wird Bismarck deutscher Reichskanzler und Wilhelm I wird in Versailles zum deutscher Kaiser proklamiert.

.

In den Jahren von 1861 bis 1873 sind auch einige herausragenden Kunstereignissse in den Bereichen Oper und LIteratur zu verzeichnen.

1862 - 1867:


So wird 1862 in St. Petersburg die Oper La forca del destino von Giuseppe Verdi in Gegenwart des Zaren Alexander II uraufgeführt. Es war für Verdi ein recht lukratives Geschäft, denn er bekam dafür 20.000 Rubel. In dieser Erstfassung muss die Hauptfigur Alvaro noch sterben. Das hat Verdi erst später geändert.

Giuseppe Verdi

Jacques Offenbach triumphiert in Paris mit der Uraufführung der Schönen Helena, eine Urform der Operette. mit eleganter und spritziger Musik.

Karikatur zur Uraufführung der "Schönen Helena"

1865 erlebt München die Uraufführung von Richard Wagners Tristan und Isolde. In den Titelrollen wirken Ludwig Schnorr von Carolsfeld und Malvina von Carolsfeld. Die Aufführung kommt erst durch die Unterstützung von Ludwig II zustande. In Wien hatte man zuvor nach über 70 Proben abgebrochen mit der Begründung die Oper sei "unaufführbar". Dirigent in München war Hans von Bülow, dessen Frau die Geliebte Wagners war.

Richard Wagner um 1862

Ludwig und Malvina Schnorr von Carolsfeld in den Titelrollen während der Uraufführung

Giuseppe Verdi erlebte im Jahr 1867 in Paris einen weiteren großen finaziellen Erfolg: Don Carlos. Er kommt hier dem Musikdrama sehr nahe mit einer Orchestersprache vpn größter Wirkung. Die Oper wird aber kühl aufgenommen, man wirft ihm vor, sich zu sehr an Wagner zu orientieren. Auf Grund der Kritik streicht Verdi große Teile der Oper und feiert mit der gekürzten Fassung in Bolgna einen Triumpf.

Deckblatt zur Originalpartitur

Im Jahr 1867 kommt Romeo und Julia von Charles Gounod auf die Bühne. Musik von nobler Delikatesse zeichnen ein schönes Bild der beiden Liebenden in einer fulminanten Orchestrierung.


Balkonszene. Am Pult Charles Gounod

.

1868- 1873:


Und wieder Wagner: 1868 werden die Meistersinger in München stilgerecht am Johannistag uraufgeführt. Wieder steht von Bülow am Dirigentenpult. Wagner wird mit Sprechchören gefeiert.

Meistersinger: Szene aus dem 2. Akt
(Gemälde des Bühnebildners Angelo Quaglio für die Uraufführung)

Nach der Uraufführung dankt Wagner aus der königlichen Loge
(Karikatur)

Wiederum in München wird 1869 mit Rheingold der erste Teil des Rings uraufgeführt. König Ludwig II hatte die Aufführung an seinem Geburtstag gegen Wagners Willen erzwungen. Der Erfolg ist nicht besonders groß und die Presse äußert sich durchgehend negativ zu dem Werk.

Rheingold: Schlussszene der Uraufführung im Münchener Hof- und Nationaltheater

Im Jahr 1870 folgt die Oper Walküre von Richard Wagner wieder in München. Auch hier verlangte König Ludwig II gegen den Willen von Wagner die Aufführung. Es wird ein großer Erfolg über drei erste Vorstellungen. Bei der Aufführung sind Liszt, Brahms und Saint-Saens im Zuschauerraum.

Walküre: Todesankündigung, Siegmand hält die ohnmächtige Sieglinde,
Brünhilde naht mit ihrem Ross Grane (Illustraiton zur Uraufführung)

Im Jahr 1871 wurde eine Oper von Verdi urafgeführt: Aida. Ursprünglich schon früher geplant, musste die Aufführung durch den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 verschoben werden. Im Dezember 1871 kann das Kairoer Publikum die Uraufführung bejubeln. Eine Oper mit einer Fülle melodischer Einfälle, die ihr zu großer Popularität verhalfen.

Aida: Bühnebildentwurf von 1871

Aida: Kostüme 1871 König und Radames

.

Opern Uraufführungen auch aus der Zeit (Auswahl):


Georges Bizet: Les Pécheuers de Perle (1863)
Giacomo Meyerbeer: L'Africaine (1865 posthum aufgeführt)
Ambroise Thomas: Mignon (1866)
Arrigo Boito: Mephistophele (1868)

Weitere Musik aus der Zeit vor der ersten Impressionisten Ausstellung:

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 1 c-Moll (Linzer Fassung 1863) die Sinfonie d-moll (sog. Nullte 1869) und erste Fassung 2. Sinfonie c-Moll (1871). Sowie einige Messen: d-Moll (1864), e-Moll (1866) und Messe f-Moll (1868)

Anton Bruckner (im Jahr 1868)

Johannes Brahms: Ein deutsches Reqiem (1869)

Johannes Brahms (im Jahr 1870)

Pjotr Iljitsch Tschaikowski schreibt seine ersten beiden Sinfonien:
"Winterträume" g-Moll (1866) und "Kleinrussische" c-Moll (1871)

Peter Tschakowsky (um 1870)

Nicolai Rimski-Korsakov veröffentlicht seine Sinfonie Nr 1 es-Moll im Jahr 1865

Rimski-Korsakov (ca 1870)